Ein Vorbild städtischer Denkmalpflege

Das Bürgermeisterhaus ist Teil eines Platzes mit drei geschlossenen Seiten und einem Brunnen in der Mitte. Die historisch bedeutsame Bausubstanz aus dem 14. Jahrhundert wurde auf die ursprünglichen Grundstrukturen zurückgebaut und baubiologisch saniert. Alte Materialien wurden ausgebaut, aufbereitet und in traditioneller Handwerkstechnik wieder integriert. Wände und Decken sind mit natürlichen Farben gestrichen. Technisch wurde das Gebäude auf dem neuesten Stand gebracht.

 

Im Erdgeschoss befindet sich ein Ladenlokal, das die Geräusche aus der Bar im Untergeschoss abdämpft. Sie verbindet den Platz mit dem öffentlichen Hof hinter dem Haus. Fein aufeinander abgestimmte historische und moderne Elemente prägen die Atmosphäre der grosszügigen Wohnungen auf den oberen Etagen. 

Sanierung Stüssihofstatt

Standort: Stüssihofstatt, Zürich

Bauherrschaft: privat

Baubeginn: 10/1999

Baufertigstellung: 02/2001

Bauvolumen: ca. 3’300 m3

Baukosten: auf Anfrage

Stuessi_aussen_Scan04_Ausschnitt.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Kueche.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Stuck.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Zimmerflucht.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Zimmer.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Nachflug.jpg
W3A_Stuessihofstatt_EG.jpg
W3A_Stuessihofstatt_1OG.jpg
W3A_Stuessihofstatt_2OG.jpg
W3A_Stuessihofstatt_3OG.jpg
W3A_Stuessihofstatt_Schnitt.jpg